EMDR

Hierbei handelt es sich um ein Therapieverfahren, das 1989 von der amerikanischen Psychologin Dr. Francine Shapiro entwickelt und bekannt gemacht wurde. Die Wirksamkeit von EMDR ist wissenschaftlich bei Traumatisierungen unterschiedlicher Art nachgewiesen worden.

EMDR arbeitet damit, ein belastendes Gefühl und die entsprechende Situation voneinander zu trennen und die Situation emotional neu zu belegen. Es ist eine flexible und leistungsstarke Therapiemethode, die häufig schon in kurzer Zeit erkennbare Effekte bemerken lässt.

EMDR kann eigenständig oder auch sehr gut in Verbindung mit einer Hypnose-Behandlung eingesetzt werden oder auch im beratenden Kontext, wie z.B. im Coaching.

In folgenden Bereichen wurde EMDR bereits erfolgreich eingesetzt:

  • Allergien
  • Angst- und Panikstörungen
  • emotionale und mentale Blockaden
  • Coaching für nahezu jedes Thema
  • Depressionen
  • chronische und akute Schmerzen
  • stoffgebundene Abhängigkeiten u.a. auch das Rauchen
  • Gewichtsreduktion
  • Trauer nach Verlusterlebnissen
  • Traumatherapie
  • Entwicklungs- und Verhaltensstörungen bei Kindern
  • Ressourcenfindung